Wir wollen deine komplexe Organisation mit dir gemeinsam so gestalten, dass die Menschen dort besser zusammen arbeiten können

Du willst auch mit deiner Organisation in einem Boot sitzen?

  • Alle wissen, wo die Reise hingeht. Und warum.

  • Alle tun ihr Bestes, um dieses Ziel zu erreichen.

  • Jede:r weiß, wie sie/er dazu beitragen kann.

  • Alle unterstützen sich gegenseitig.

  • Es ist ok, dass nicht alle alles können.

  • Erfolge sind Gemeinschaftserfolge.

  • Erfolge werden gefeiert.

Quality Over Quantity
Quality Over Quantity

Deine Realität sieht eher so aus?

Selbstbeschäftigung in Endlosschleife

Der Blick kreist um interne Orientierungspunkte wie strategische Fokusfelder, persönliche Zielvereinbarungen und extrinsische Anreizsysteme, die die Interessen der Organisation nur simulieren, Silodenken fördern und die Sicht auf Markt und Kund:innen versperren

Zieletheater

Ob Ziele, OKRs oder KPIs - sie werden definiert, bisweilen gemessen und nachgehalten, aber selten erreicht. Strategische Planung wird eifrig als Königsdisziplin praktiziert, von oben nach unten. Dann die Ernüchterung: Eine undurchdringbare Vielfalt an Maßnahmen, die nicht zu Ende gebracht werden, mit den Zielen nichts zu tun haben oder ihre Wirkung verfehlen

Nach den Silos ist vor den Silos

New-Work-Jünger:innen prallen auf die Struktur-Traditionalist:innen, gegenseitige Wertschätzung und Verständigung ist schwer: Entweder schnell und beweglich oder geplant und verlässlich, aber beides gemeinsam führt zu ewigen Auseinandersetzungen. Am Ende ist keiner glücklich, schon gar nicht die Kund:innen

Potenzialhalde

Den Leuten, die wirklich was drauf haben, hört man nicht zu oder aber sie können oder wollen nicht zeigen, was wirklich in ihnen steckt. Wozu auch?

Durchtransformiert

Die Organisation hat sich intensiv mit Agilität auseinandergesetzt und arbeitet jetzt agil. Wirklich geändert hat sich wenig. Die Unruhe überwiegt den versprochenen Nutzen

Struktur- und Prozesskorsett

Strukturen und Prozesse in deiner Organisation behindern mehr als sie helfen. Die Handlungsspielräume sind so klein, dass zu wenig Raum bleibt, um Veränderung einfach mal zu machen. So bleibt es bei der Theorie in vielen Steuerungs- und Koordinationsmeetings

Oder: alles läuft gut und du wünschst dir frischen Wind?

Machen wir uns miteinander auf den Weg!

Unsere Idee von Organisationsgestaltung

Die Ausrichtung: Geschäftsmodell, Purpose/Vision, Strategie, Ziele, Leitbilder
Strukturen, die die Ausrichtung mit der Organisation abgleichen und die Zusammenarbeit organisieren. Aufbau- und Ablauforganisation, Ziel- und Steuerungssysteme, Prozesse und andere Richtlinien
Kultur. Das, was die Mitglieder der Organisation daraus machen – Muster des Fühlens, Denkens und Handelns, die in der Organisation normal und anschlussfähig sind
Die Gesamtorganisation oder größere Organisationskontexte. Hier geht es viel um Führung, Transparenz und die übergreifende Koordination von Aktivitäten
Teams. Hier findet die konkrete Zusammenarbeit statt. Themen wie Rollen und Aufgaben, Entwicklung und Verantwortung haben hier ihren Ursprung
Die einzelnen Menschen. Hier wirken alle Veränderungsimpulse zusammen und müssen verarbeitet werden. Das wollen wir unterstützen, ohne umzuerziehen

Wir erleben Organisationen als komplexe Gebilde mit einem ausgeprägten Eigenleben, das sich auf drei Dimensionen abspielt: Organisationen folgen einer Ausrichtung – einem Purpose, einer Vision oder einer Strategie. Dafür bilden sie Strukturen aus: Abteilungen, Prozesse, Steuerungssysteme oder Richtlinien. Komplexität entsteht spätestens dann, wenn Menschen beginnen innerhalb dieses Rahmens zu fühlen, zu denken und zu handeln und damit eine Kultur der Zusammenarbeit entwickeln.

Das Miteinander in einer Organisation, die Kultur, wird nicht direkt durch Ausrichtung oder Strukturen festgelegt, wird aber maßgeblich durch diese beeinflusst. Deshalb ist kulturelle Veränderung so schwierig: Einerseits wird ein Strategieschwenk allein kaum dazu führen, dass die Organisation alle Gepflogenheiten über Bord wirft. Andererseits laufen gut gemeinte Schulungsinitiativen einer kulturellen Transformation ins Leere, wenn gleichzeitig nicht auch die Ausrichtung und der strukturelle Rahmen überdacht werden.

Je nach Fragestellung arbeiten wir auf individueller, Team- oder Organisationsebene daran, diese drei Dimensionen in Einklang zu bringen. Mit einer klaren, aktiv kommunizierten Ausrichtung und Strukturen, die Eigenverantwortung, Zusammenarbeit und Transparenz fördern ist der größte Schritt oft schon getan: kulturelle Transformation, ganz ohne kulturelle Umerziehung. Die ist ohnehin ein Mythos. In einem Boot muss niemand erklären, wie man an einem Strang zieht.

Das machen wir für

Organisationen

  • Stand der organisationalen Ausrichtung bestimmen
  • Purpose, Vision, Zielbild mit der Organisation entwickeln und kommunizieren
  • Strategie- und Veränderungsprozesse gestalten und begleiten
  • Organisationale Ambidextrie (Zusammenspiel von klassischen und agilen Strukturen) gestalten
  • Cross-funktionale Zusammenarbeit strukturieren, visualisieren und nachhalten
  • Hierarchieübergeifenden Abgleich von Zielen und Aktivitäten etablieren
  • Schutzraumprojekte als Veränderungspioniere aufsetzen

Das machen wir für

Teams

  • Kickstart agiles und ressourcenbasiertes Arbeiten
  • Führungsprinzipien, Entscheidungsverfahren und Verantwortung transparent machen
  • Klarheit über Rollen, Aufgaben und Kompetenzen schaffen
  • Effektive (Remote-) Meetings etablieren
  • Feedback, Kritik und Fehlerkultur üben und verstetigen
  • Digitale Tools bewerten und einführen
  • Schnittstellen mit der Organisation und Partner:innen symmetrisch gestalten
  • Teamcoaching/Business Sparring

Das machen wir für

Menschen

  • Haltung und individuelle Bedürfnisse reflektieren
  • Ressourcenorientierte Führung in hierarchischen und hybriden Organisationen meistern
  • Individuelle Selbstorganisation gestalten
  • Potenziale aufspüren und freisetzen
  • Diversität, Intuition und Hochsensibilität als Ressourcen nutzen
  • Konflikte moderieren und beilegen
  • Individuelles Coaching

Stimmen unserer Kundinnen und Kunden

Ihnen ganz herzlichen Dank für Ihre kluge, klare, kenntnisreiche und mutige Moderation. Sie haben uns gut begleitet und geleitet an entscheidenden Stellen – wie gute Bergführer_innen in schwierigem Terrain, das nicht gefährlich werden muss, wenn man rechtzeitig das Richtige tut, und das bei erfolgreicher Wanderung ein Team zusammenschweißt und viel in Aussicht stellt – u.a. einen neuen Ein- und Überblick!

Abteilungsleiterin

Ich fand, dass ihr beide uns außergewöhnlich geschickt durch die Untiefen unserer Organisation navigiert habt, immer die Ziele vor Augen, immer souverän, immer locker, aber eben auch mit einer gewissen (zugewandten) Strenge, die nötig ist. Das war eine sehr gute Erfahrung mit euch.

Teamleiter

Ihr habt uns wie gute Schäfer auf die saftigen Wiesen geführt, wenn wir auseinanderrennen wollten wieder zusammengehalten und sicher auch manche rhetorische Schleife einfach mal ausgehalten. Manchmal habe ich wirklich bewundernd gestaunt, wie ihr die Klippen umsegelt habt, jede/n bei Laune halten konntet und dennoch immer freundlich geblieben seid. Das hat dem Prozess und auch den beteiligten Kolleg_innen sehr gut getan und uns dorthin gebracht, wo wir jetzt stehen.

Abteilungsleiter

Ich möchte mich an dieser Stelle nochmals für Ihre wirklich sehr gelungene Moderation bei Ihnen herzlich bedanken. Vor allem das Format Speed-Dating wird bei mir in dauerhafter Erinnerung bleiben – aus meiner Sicht ein genialer Schachzug und geniale Präventionsmaßnahme, um bei potenziellem Überhitzen der darauffolgenden Diskussion auf individuelle Wertschätzung verweisen zu können.

Abteilungsleiter

Ich möchte mich nochmals sehr herzlich bei Ihnen für die erneut wirklich ausgezeichnete Begleitung und Moderation unseres Prozesses bedanken!

Abteilungsleiter

Habt nochmal ganz herzlichen Dank für das „Smooth Sailing“ durch unsere Klausur. Ich habe mich ganz wunderbar bei euch aufgehoben gefühlt und auch aus dem Team habe ich hinterher noch sehr positive Rückmeldungen erhalten! Danke, dass ihr so schnell reagiert habt und die WS-Planung angepasst habt. Ich glaube, wir sind nun auf einem sehr guten Kurs und die Energie sprudelt.

Teamleiterin

In einem Boot in Zahlen

2

komplementäre Berater:innen-persönlichkeiten

100

erfolgreich durchgeführte Projekte

50

Berater:innen im Kooperationsnetzwerk

Johanna Tomppert

Strukturbegabte Systemfühlerin

Johannas Stärken kommen in unübersichtlichen und vielschichtigen Situationen am Besten zum tragen. Als Diplom-Psychologin mit MBA blickt sie ganzheitlich auf organisationale Herausforderungen. Organisationen werden von Menschen geprägt. Johanna verbindet einen analytischen Blick mit einem tiefen intuitiven Verständnis von menschlichen Motivationsstrukturen und Bedürfnissen. In ihrer 12-jährigen Berufserfahrung als Beraterin und Unternehmerin in verschiedenen Branchen entwickelte sie einen regelrechten Sinn für organisationale Gegebenheiten. Johanna strukturiert mit Leichtigkeit und Freude komplexe Sachverhalte. Ihre Systemkompetenz erlaubt es ihr, in komplexen Welten Freiräume für Veränderung zu schaffen.

Johanna steht für eine konsequente Reduktion auf das Wesentliche und die Anerkennung von Emotion als Ressource. Sie bekräftigt Menschen darin, herauszufinden, was in ihnen steckt und entwickelt gemeinsam mit ihnen einen Weg, um in diesem Sinne wirksam zu werden. Ihre Leidenschaft gilt einem selbstbestimmten progressiven Frauenbild – vor allem in männerdominierten Arbeitswelten, in denen sie viel Zeit ihrer beruflichen Laufbahn zugebracht hat. Nach der Ära des technischen Fortschritts sieht sie die Zeit gekommen für die Ära des menschlichen Fortschritts.

Die Fakten

+12 Jahre Erfahrung in der Beratung von Organisationen

Co-Gründerin & Partnerin In einem Boot
Co-Gründerin Summer&Co

Diplom-Psychologin
Master of Business Administration (MBA)

Organisationsdesignerin für agile Teams (intrinsify)
Flight Levels System Architect (Flight Level Academy)
Scrum Masterin (scrum.org)
Organisationsentwicklerin (SBi)

Boris Walter-von Klitzing

Visueller Komplexitätsbändiger

Boris möchtest du an deiner Seite haben, wenn du ein komplexes Problem in einem noch komplexeren System hast und es lösen möchtest. Er durchdringt Inhalte mit beachtlicher Geschwindigkeit und denkt sich immer wieder neue Lösungsideen aus, die er gerne im Team weiterentwickelt und am liebsten direkt  Realität werden lässt. Boris ist überzeugt, dass echte Veränderung nur durch Ausprobieren funktioniert. Dabei verbindet er seine Fähigkeit, klar und einfach zu visualisieren mit seinem sprachlichen Talent, Dinge in der passenden Tonalität auf den Punkt zu bringen.

Boris ist Diplom-Kommunikationswirt, Technikenthusiast und Visionär. Seit über 13 Jahren begleitet er Organisationen unterschiedlichster Couleur bei den kleinen und großen Fragestellungen auf ihrem Weg. Als Mitgründer der Organisationsberatung Summer&Co experimentierte er dort mit viel Herzblut an Möglichkeiten und Grenzen von Selbstorganisation. Er dreht gerne das große Rad, am liebsten, wenn eine ordentliche Portion Sinn dahintersteckt.

Die Fakten

+15 Jahre Erfahrung in der Beratung von Organisationen

Co-Gründer & Partner In einem Boot
Co-Gründer Summer&Co
Co-Gründer PPTigers/Tigerbytes

Diplom-Kommunikationswirt

Organisationsdesigner für agile Teams (intrinsify)
Flight Levels System Architect (Flight Levels Academy)
Scrum Master (scrum.org)
Organisationsentwickler (SBi)